Freitag, 27. Februar 2015

[Keine Rezension] Rockstars bleiben nicht zum Frühstück

Titel: Rockstars bleiben nicht zum Frühstück

Autorin: Teresa Sporrer

Verlag: im.press
ISBN: 978-3-646-60120-6









Blau, blau, blau blüht der En- Äh, blau sind Kristins Haare.
Kristin Morgan ist 21 Jahre alt, Britin und arbeitet seit ein paar Jahren schon in Amerika als Journalistin/Mädchen für alles bei einem Musikmagazin. Ihre große Chance wittert sie, als sie die Rockgruppe Empathica interviewen darf. Das ganze läuft auch ziemlich gut - bis Kristin an den Schlagzeuger der Band Jack Garcia gerät. Dessen harsche, abweisende Art geht der gutgelaunten Engländerin ganz schön an die Nieren.
Eigentlich müsste sie den Rocker auch nie wieder sehen, aber ihr Zwillingsbruder Christian bekommt die einmalige Chance zweiter Gitarrist bei Empathica zu werden ...

 
Wer hat an der Uhr gedreht, ist es wieder schon so spät? Ja, es ist wieder Zeit für den neuesten Band der Rockstar-Reihe. Am Donnerstag den 5. März könnt ihr den 6. Band schon mal bei thalia und amazon kaufen - bei itunes und den anderen Plattformen bin ich mir nicht sicher ...


Also, was erwartet euch in Band 6?
Wir haben wieder mal die typische Hassliebe, obwohl dieses Mal der Hass (schöner: Abneigung) mehr von Jack ausgeht, als wie von der weiblichen Protagonistin.
Kristin ist nicht so zickig wie Ellen oder Zoey. Sie ist sehr freundlich, nett, aber genauso verrückt und aufgedreht. Sie steht auf blaue Sachen, vielleicht liebt sie deshalb auch Doctor Who so sehr ...
Jack, der dieses Mal sogar eine eigene Perspektive hat (!!) ist eigentlich genau das Gegenteil: verschlossen und eigenbrötlerisch. Kristins Art nervt ihn daher tierisch und Kristin steht leider auf Bad-Boys.
»Du hast doch nicht immer noch Schiss vor Jack?«
»Nein!«, schrie ich aufgebracht. »Nein, nein ich  …« Ich sank wie ein Soufflé in mich zusammen. »Er macht mir mehr Angst als die Blair Witch und die weinenden Engeln zusammen.«
Neben Jack und Kris lernt man auch Nigel und Christian besser kennen. Durch Jacks Sicht erahnt man das neue Liebespärchen und Chris ... Ja, der kommt halt erst bei Band 8 zum zug. Das dauert ja dann noch bis Oktober.
Ansonsten bekommt ihr noch ganz viel Brandy und Elfchen.





OH! Und mal sehen wer schon vor der Auflösung Jacks Geheimnis errät ;)



Hab ich euch neugierig gemacht?
Auf Lovelybooks läuft noch die Bewerbung für die Leserunde, auf meinem Blog ist ein Gewinnspiel, so wie auf Facebook, Instagram und Twitter (sucht meine Accounts, sucht!) Ansonsten freu ich mich auf jeden der mein Buch über Amazon oder Thalia oder was weiß ich bestellt. Ich hab bald Geburtstag und mein Wunschzettel ist laaaaang :D


Das Cover gefällt mir sehr gut :D Bin gespannt wie dann die letzten 2 aussehen werden, denn jetzt sind wieder zwei Männer mit Gitarren bzw. Bass dran.


Bitte kauft es :D Bitteeeeeeee.


Ab Donnerstag zum Download!

Montag, 23. Februar 2015

[Filmrezension] Shades Of Grey

Ja, Leute ich war letzten Samstag tatsächlich "Shades of Grey" anschauen.
Kennt ihr das? Ihr sitzt neben euren besten Freunden und sagt dann zu jedem Scheiß ja, weil ihr eure verrückten Freunde einfach so wahnsinnig gern habt. Außerdem hab eich an dem Tag 3 Seiten über das Bürgertum in der deutschen mitterlalterlichen Stadt zur Stauferzeit geschrieben und da schien auch der Film verlockend zu sein.

Ich war mit Freundin A (fand das Buch schon scheiße), ihrem Freund B (der neugierig geworden war, weil seine Freundin so über das Buch hergezogen hat) und Freundin C (kannte nicht das Buch und freute sich auf den Film) im Kino. Übrigens meine Karte hat 9,50€ gekostet, weil die in dem Kaff wo wir waren nur Studi-Preise am Donnerstag haben. Welcher Student geht am Donnerstag ins Kino? Bei uns in Salzburg fahren die meisten am Donnerstag nachhause! Naja, egal jetzt. Das Popcorn war dafür mega gut!

Der Kinosaal war ziemlich voll dafür, dass wir zur 3. von insgesamt 6(!!) Vorstellungen gingen. Es waren auch einige Kerle damit, darunter ein Lehrer meiner ehemaligen Schule. Naja, für ihn war das wohl peinlicher als wie für mich. 

Gleich zum besten vom Film: Ich habe den Teaser zu "Fack ju Göthe 2" gesehen. Ich liebe Elyas M' Barek als Herr Müller. Ich sage ja immer, wir Lehrer sollten genau so sein! Ich würde eine Schülerin auch sofort an den Bus binden, wenn sie sich arschig verhält.

Jaja, es geht um SoG okay!
Nur noch eine Bemerkung: Ich fand das Buch grauenhaft. Allein der Schreibstil mit den ständigen Wiederholungen war so grausig. Meine Lektorin hätte mir ihren Laptop nachgeschmissen, wenn ich so etwas in meinen Büchern getan hat. Da ist es schon ein No-Go, wenn sich bestimmte Wörter oder Floskeln öfters wiederholen. Aber bei Shades of Grey war es egal. Ich weiß, das ist jetzt böse, aber Wattpad ruiniert durch "Shades of Grey" und "After Passion" ziemlich die Literatur. Ich weiß, ich bin Autorin und meine Bücher sind auch nicht pädagogisch wertvoll, aber ich versuche zumindest starke Charaktere zu schaffen, deren Freundschaft genauso wichtig ist wie Liebe, die sich Fehler eingestehen können und die im Endeffekt so bleiben wie sie sind.

So kann man das Bch und den Film für mich zusammenfassen. Obwohl der Film besser ist als das Buch, denn:
1. Muss man nichts von dieser "inneren Göttin" lesen
2. Kann man nebenbei ein gutes Buch lesen oder mit seinen glüclichen Freunden, die den Film nicht sehen mussten, chatten
3. Ich mag Popcorn und Nachos

Aber jetzt mal zum Film. Am Anfang ist dieser noch ganz in Ordnung, obwohl mir Anas Lippenbeißerei so auf den Keks ging (IDEE FÜR TRINKSPIEL: Saufen, wenn sie sich auf die Lippen beißt - warum gab's keinen Alk im Kino? WOOODKA.)
Also. Ja. Dann taucht eh ziemlich schnell Christian Grey auf. Der war eigentlich nicht mal so unattraktiv, aber vllt war ich noch ein bisschen zu positiv drauf, da ich ihn ja als Jäger von "Once Upon A Time" sehr geliebt habe.
Aber wisst ihr was ich hasse? Als sie sagt, dass nichts besonders an ihr ist! GNAAAH! Mädel, wenn ein Kerl dich so was fragt, dann sei doch ein bisschen selbstbewusst, sag an mir ist doch nichts besonderes und zwinkere im aufreizend zu. Herrgott nochmal! Oder sag: Ich lese gerne Bücher, das ist toll. Aber nein, sie macht das nicht. Nein. Übrigens da fällt mir ein ich bin in einem Monat auch 21 wie Ana. Toll.
Ähm ja wie gehts dann weiter ... Ich glaub dann kommt die dumme Baumarktszene. Ich kenne mich nicht so mit BDSM aus, aber kaufen die das Zeug nicht in speziellen Geschäften bzw. im Sexshop? Ich denke bei so Klebebänder, Kabelbindern und Seilen ist die verletzungsgefahr ziemlich hoch, WEIL SIE VERDAMMT NOCHMAL NICHT DAZU GEDACHT SIND UM SEXPRAKTIKEN AUSZUFÜHREN.
Um jemanden zu knebeln, denn man im besten Fall umbringen kann, lass ich mir das ja eingehen.

Oh und die Szene wo er sie mit der Hand an der Wange berührt und sie fast einen Orgasmus bekommt? Alter Schwede ... ist das dumm. Dafür braucht man eine neue Definition von DUMM!

Also ... Dann kommen sich Christian und Ana näher. Bla bla. Und dann kommt eben das mit dem Spielzimmer und dass er sie als Sexsklavin will. Und dann kommt gleich mal das erste Mal, weil ja.

Ja, ich fand das nicht so toll.Weil Ana auch immer sagt, dass sie romantisch sei und keine Ahnung, ob ich mich dann von so einem Kerl entjungfern lassen will.
Übrigens: Ana sagt, sie ist romantisch vernalagt, weil sie ja Literatur studiert. Also, ich muss zugeben, dass ich noch kein einziges romantisches Buch in meinem Studentenleben gelesen habe. Also von der Leseliste. Es geht um Leidenschaft und meist um (Selbst)Mord, aber selten um Liebe.

Dann kommen langsam mal die BDSM-Szenen und ich bin selbst nicht in der Szene tätig, aber ich kann verstehen, was da falsch läuft. Christian ist ein Sadist. Mehr nicht. Selten gibt er Ana wirklich einen Halt, was in der Szene das A und O ist. Mir ist fast der Kragen geplatzt, als Ana einen Anruf von ihrer Mom kriegt und sie heult. Das merkt man wie sehr sie diese Beziehung eigentlich zerstört.
Und was ich auch noch ankreiden muss: Christian mag BDSM, weil er Kind misshandelt und als Jugendlicher missbraucht wurde. BDSM ist hier also eine psychische Krankheit und keine sexuelle Neigung. Im Film ist es etwas unnatürliches, obwohl es eigentlich natürlich sein sollte.

Ja, und dann gibts Drama und Christian führt sich wie ein Höllenmensch auf. Ehrlich. Der Kerl ist so creepy udn unattraktiv. Ich würde von dem weglaufen ...

 Am Ende checkt Ana, dass er sie eigentlich nur schlagen will und das hat ja nicht viel mit Liebe zu tun, aber wir wissen ja alle, dass sie zu ihm zurückkommt.

Naja, ich und Freundin A mit Freund B sehen sich Teil 2 und 3 nicht mehr an. Freundin C fand den Film anscheinend gut, wollte sich aber nicht dazu äußern, da wir den Film scheiße fanden.


Ich hoffe, dass ich die Fans nicht zu sehr beleidige, aber so sehe ICH halt den Film ...

Sonntag, 22. Februar 2015

[Rezension] The Games 3: Masquerade - Bittersüße Einsmakeit

Titel: Masquerade - Bittersüße Einsamkeit
Originaltitel:
Masquerade
Autorin:
Nyrae Dawn
Reihe:
3 von 3
Verlag:
Romance Edition
ISBN:
3902972335
Hier geht's zur Leseprobe!













Fremde Stadt, eigenes Tattoo-Studio: Die junge Bee möchte ein neues Leben als Tättowiererin in der Stadt Brenton beginnen. In Brenton kennt sie niemand und das ist gut so, denn sie möchte nicht, dass jemand von ihrer Vergangenheit erfährt.
Maddox hatte kein leichtes Leben und seine Vergangenheit holt ihn in letzter Zeit oft ein. Seine Schwester mag in der Stadt vielleicht mit ihrem Freund Adrian glücklich sein - er ist es allerdings nicht. Darum will er sich zumindest bei dem neuen Tattoostudio bewerben. Dort erwartet ihn Bee, die Frau, mit der er nur eine Nacht zuvor einen One-Night-Stand hatte ...

Ich habe schon die letzten zwei Bücher von Nyrae Dawn gelesen, da war es natürlich sofort klar, dass ich auch Band 3 und den Abschluss der "The Games"-Trilogie lesen muss.
Das Buch - die ganze Reihe - gefällt mir, da es tiefgründiger und nachollziehbarer ist, als die anderen NA-Bücher. Es gibt Drama, aber das hält sich an Grenzen. Und ganz wichtig: Ich kann die Zuneigung der Charaktere vollkommen verstehen. Maddox ist ein kleiner Bad-Boy, aber er ist dann auch wieder liebevoll und behandelt Bee gut. Bad-Boy ja, Arschloch nein ;)

An Bee gefällt mir, dass sie Tätowiererin ist. In Büchern kommt so etwas viel zu selten vor, obwohl es ja heutzutage viele Frauen in diesem Beruf gibt. Ich finde ohnehin außergewöhnliche Berufe super. Studenten in NA-Büchern werden ja schon fast langweilig!
Bee's macht kein großes Geheimnis um das, was ihr als Kind passiert ist und nein, es ist kein Missbrauch gewesen. Als Leser erfährt man am Anfang, was ihr ungefähr passiert ist und dann Stück für Stück mehr. Bee ist ziemlich taff, obwohl sie auch ihre schwachen Momente hat, bei denen ihr Maddox süß zur Seite steht ;)
Maddox - Maddy ;) - kennt man schon aus Band 2, denn er ist Delaneys Bruder. Sein dunkles Geheimnis ist also auch schon näher beleuchtet worden. Er ist wie gesagt ein kleiner Bad-Boy, aber kein Arschloch.
Es  ist ganz witzig, wie die beiden aufeinandertreffen, denn sie haben gleich in den ersten Kapitel einen One-Night-Stand und Maddox trifft sich kein zweites Mal mit einer Frauen. Tja, blöd, dass er Bee auch als Boss haben will ...

Das einzige, was ich zu bemängeln habe, war das Ende. Das war zu schnell Friede-Freude-Eierkuchen und hat das Buch ein bisschen ruiniert.

Das Cover gefällt mir von allen leider am schlechtesten. Mir hätte es besser gefallen, wenn man auch das Gesicht von der Frau sieht, wie bei den anderen 2 Cover-Paaren.

Die Games-Trilogie von Nyrae Dawn ist sehr schöne New-Adult Lektüre. Ich würde aber raten mit Band 1 zu beginnen, damit man manche Zusammenhänge besser versteht. Bei diesem Band muss man zumindest Band 2 gelesen haben ..

Wegen dem Ende muss ich leider ein bisschen was abziehen, aber es sind immerhin noch 4,5 Herzen! ;)







 Vielen Dank an den Romance Edition-Verlag für das Rezensionsexemplar!

Samstag, 7. Februar 2015

[Rezension] Wallbanger 01 - Ein Nachbar zum Verlieben

Titel: Wallbanger - Ein Nachbar zum Verlieben
Originaltitel:
Wallbanger
Autorin:
Alice Clayton
Reihe:
1 von ?
Verlag:
Sieben Verlag
ISBN:
3864434599
Hier geht's zur Leseprobe!













Caroline ist begeistert von ihrem neuen Job und ihrer neuen Wohnung in San Franzisco - naja, zumindest bis sie die Geräusche aus dem anderen Zimmer hört. Ihr neuer Nachbar bringt die Wände nicht nur sprichwörtlich zum Beben.
Jede Nacht hört Caroline, wie er einer anderen Frau Lust bereitet. Das wäre nicht so schlimm, wenn ihr seit einem One-Night-Stand nicht ihr Orgasmus vonhanden gekommen wäre.
Eines Nachts kann sie nicht anders und klopft bei Simon - so heißt der Wandbeber. Und es bleibt nicht bei dieser einen Begegnung ...

"Wallbanger" steht schon länger als ein Jahr auf meinem Wunschzettel. Ich wollte mir die englische Ausgabe schon mal kaufen, aber wenn ich englische Bücher habe, dann suben sie ewig rum.
Zum Glück gibt es das Buch jetzt auf deutsch!

Und es gab noch etwas, warum ich das Buch zuerst nicht kaufen wollte: Es war einmal eine Twilight-Fanfiction namens "Edward Wallbanger". Nach "Shades Of Grey" oder "After Passion" (1D-Fanfiction) wollte ich mir so ein Buch natürlich nicht antun. Ehrlich? Solche Fanfictions sind meist schlecht geschrieben und nur wegen gewisser heißer Szenen heiß begehrt.
Jaa, ihr wollt wissen, ob "Wallbanger" auch so ist, oder?

Also:
Ich wurde positiv überrascht!
Caroline ist eine junge, selbstbewusste Frau mit tollen Freundinnen. Da sind keine Selbstzweifel, keine schlimme Vergangenheit und diese Frau ist nicht im Geringsten naiv. Sie ist schlagfertig, aber sehr tollpatschig und manchmal kommen ihr die Worte schneller aus dem Mund. Wie soll man so einen Chara nicht toll finden?
Oh, und sie hat einen Kater neben Clive wegen dessen Paarungsverhalten ich manchmal einfach nur losprusten musste :D Die Ideen der Autorin sind schräg, aber genau so etwas macht eine Story liebenswert! Wer will denn immer über die ganzen Traumatas der Charas lesen? Die Welt ist schlecht genug, da will man zumindest ein bisschen Aufheiterung durch Lesen erfahren.
Simon ist arrogant und hat einen kleinen Harem um sich gescharrt, der Caroline nicht mehr schlafen lässt. Zuerst wirkt er ein bisschen abgehoben und unsensibel, aber er wird dann immer süßer - auch wenn er und Caroline immer schön heftig aneinander geraten.

Was ich auch noch unbedingt sagen will, ist, dass SMS zwischen Simons Freunden, Carolines Freundinnen und den beiden die Geschichte auflockern. Ich glaube es gibt 2 Kapitel, die so gestaltet sind und noch ein total Witziges, wo man nur die Gedanken der Charaktere liest.
Oh, und am Ende erzählt uns ihr Kater Clive auch noch was!

Äh ja, was negatives ... Die Sache mit Carolines Ex war irgendwie nicht so wichtig und hätte man sich sparen können. Und, ich denke auf englisch liest es sich besser, denn Caroline nennt Simon immer Wandbeben und er sie Schwanzblockade. Wallbanger und Cockblocker klingen einfach schöner ...

Ich mag das Cover! Das ist nicht so abgedroschen wie das 0815 "Mann schnüffelt regelrecht an Frau, Frau schaut sexy drin"-Cover.

Jeder der gerne etwas erwachsenere Liebesgeschichten liest, soll sich mal die Leseprobe ansehen. Ich denke, es ist eine perfekte Valentinstagslektüre - ob man nun Single ist oder nicht!

Viel zu meckern hatte ich nicht, aber ein bisschen Luft nach oben ist da schon noch. Ich vergebe 4,5 von 5 Herzen!





Vielen Dank an den Sieben Verlag für dasLeseexemplar!