Montag, 21. April 2014

[Rezension] Dark Heroine 01 - Dinner mit einem Vampir

Titel: Dark Heroine - Dinner mit einem Vampir
Originaltitel:
The Dark Heroine - Dinner With A Vampire
Autorin: Abigail Gibbs
Verlag: ivi (Piper)
ISBN: 349270297X

Hier geht's zur Leseprobe!














Niemals hätte Violet gedacht, dass eine Partynacht damit endet, dass sie den Mord an dreißig Männern beobachtet. Doch sie kann das grauenhafte Geschehen nicht einmal richtig verarbeiten, da sie von den Mördern entführt wird. Aber die Mörder sind nicht normal, sie sind schön, "jung" und Vampire.
Einer ihrer Entführer, Kasper, stellt sich zudem auch noch als Prinz heraus - und als totales Arschloch. Er stellt Violet vor die Wahl: Entweder sie bleibt bei ihnen oder sie wird ebenfalls ein Vampir.


Vielleicht bin ich mit falschen Erwartungen an das Buch rangegangen. Ich habe oft gehört, dass das Buch anders ist, als andere Vampirbücher - aber ich hab leider herzlich wenig davon gesehen. Vor einigen Jahren habe ich sogar eine Fanfiktion gelesen, die der Story verdammt ähnlich war und Teile des Buchs kennt man aus anderen Jugendbbüchern beziehungsweise Vampirromanen.

Zuerst zum Positiven: Violet braucht lange, um den Mord und die Entführung zu verarbeiten. Die Attraktivität von Kaspar lässt sie nicht gleich vergessen, dass er ein Vampir ist und die Männer getötet hat. Eher zaghaft baut sie zuerst zu einen seiner Freunde und dann zu ihm eine Beziehung auf.
Es gibt eine Liebesgeschichte, aber die lässt sich Zeit zu entwickeln. Ein paar mal musste ich wegen den Schlagabtausch zwischen Kaspar und Violet echt kichern. Violet ist echt taff, das muss man dem Buch auch zu gute halten. Die Sache mit den Kondomen war der hammer!
Zudem gefällt mir die Prophezeiung über die "Dark Heroines", die dunklen Heldinnnen. Leider kommt das erst sehr spät in der Geschichte vor.


Jetzt leider zum negativen ... Tja, da gabs einiges.
Kaspar war mir nicht sympathisch. Er ist ein reicher Schnösel, hat dauernd andere Weiber und natürlich geht das in Ordnung, weil ihm in der Vergangenheit etwas Tragisches passiert ist.
Generell waren mir einige Charaktere unheimlich unsympathisch ...
Am Anfang passiert - neben den Morden - mal lange nichts. Stattdessen lernt Violet die anderen kennen, kriegt Kaspars Frauengeschichten mit und sieht wie es so am Hof der Vampire zu geht. Manchmal hat mich das an Gossip Girl erinnert, aber nicht im positiven Sinn.

Das Cover gefällt mir ganz gut. Es schreit schon "Hallo! Ich bin ein Vampirroman". Der Untertitel kommt auch mal in der Geschichte vor, also ist das nicht ein zufälliges Wortspiel, wie bei anderen Titeln.

Ihr könnt immer noch nicht genug vom Vampir-Genre bekommen? Dann ist der erste Band der Dark Heroine-Reihe sicher etwas für euch.


"Dark Heroine" war ein mittelmäßiges Buch. Es hat mich für eine Zeit lang unterhalten, aber lange wird es wohl nicht in meinem Gedächtnis bleiben. Mal sehen, ob ich Band 2 noch lesen werde ...


 Vielen Dank an ivi für das Rezensionsexemplar!

Freitag, 11. April 2014

[Rezension] Losing it - Alles nicht so einfach

Titel: Losing it - Alles nicht so einfach
Originaltitel: Losing it
Autorin: Cora Carmack
Verlag: LYX
ISBN: 3802593642

Hier geht's zur Leseprobe!





Bliss ist 22, hübsch und klug - und noch Jungfrau.
Als sie dieses Detail ihrer besten Freundin Kelsey erzählt, flippt diese sofort aus. Für ihre Freundin muss natürlich sofort ein heißer One-Night-Stand her!
Zum Glück gibt es da ein paar gute Bars in der Nähe des College, der perfekte Ort um ein passendes männliches Objekt für die Aufgabe "Entjungferung" zu finden.
Bliss stellt jedoch bald fest, dass es auch diese Nacht nicht dazu kommt - bis sie den attraktiven Garrick erspäht. Der Brite ist zudem auch noch wahnsinnig süß zu ihr.
Bliss nimmt Garrick mit nachhause, aber dort lässt sie ihn einfach mit der dümmsten Ausrede überhaupt sitzen. Sie hat kalte Füße bekommen.
Eigentlich wäre das nicht weiter schlimm, wäre Garrick nicht ihr neuer Dozent ...


Wisst ihr, was der größte Pluspunkt dieses Buches ist?
Weder Garrick, noch Bliss haben eine tragische Vergangenheit!
Ihr kennt doch die ganzen NA-Bücher, wo eine der Hauptcharaktere mißbraucht oder betrogen wurden. Oder jemand, der ihnen nahe stand, ist gestorben. Oder der Charakter ist abhängig von Drogen oder Zigaretten oder kompensiert irgendetwas mit einem erhöhten Frauen oder Männerverschleiß.
Aber nicht hier.
Nein!

Bliss ist ein kleiner Kontrollfreak. Sie hat alles gerne geplant, weshalb sie auch ein paar Probleme mit der Schauspielerei hat, aber vor allem mit dem Sex. Sie ist dafür eine Meisterin bei ins Fettnäpfchenspringen. Bei Garrick plantscht sie iegentlich nur noch im Fettnäpfchen und blamiert sich rund um die Uhr. Ein paar Sachen sind echt witzig und wirken dabei nicht übertrieben ;)
Von ihren Eltern gekommt man nicht so viel mit: Ihre Mom ruft sie nur oft an und fragt, ob sie endlich einen Freund hat. Keine Ahnung, ob sie überhaupt noch einen Vater hat ... Das ist ein minuspunkt der Geschichte, aber erst später mehr.
Garrick war ein toller männlicher Chara: Weder Bad-Boy, noch Weichei. Einfach ein süßer Brite mit tollem Akzent, der sich für die hübsche Frau in der Bar - Bliss - interessiert. Zu dumm, dass sie eine seiner Studentinnen ist!
Cade und Kelsey sind Bliss' beste Freunde - und die Hauptcharaktere der nächsten zwei Bände. Ich bin besonders auf Cade gespannt, da er im Verlauf der Geschichte interessanter wird.

So jetzt zu dem oben erwähnten Minuspunkt: Ein paar mal fehlte mir etwas beim Lesen. Bliss redet kaum von ihrer Vergangenheit, ihre Eltern und so weiter. Auch die Beziehung zu Kelsey und Cade blieb stellenweise ziemlich blass. Wenn die Autorin da ein bisschen mehr Leben ins Spiel gebracht hätte, hätte dieses Buch locker zu einem meiner Lieblinge werden können ...


Ich finde dieses Cover total schön! Ich stehe auuf Pärchen auf dem Cover und der Lichteinfall verleiht dem Buch den romantischen Touch.
Der Unteritel "Alles nicht so einfach" passt perfekt zu Kelseys Versuch ihre Jungfräulichkeit zu verlieren.

Lust auf ein spaßiges NA-Buch a la "Verliebe dich nie in einen Rockstar" (Sorry, für die Schleichwerbung aber NA Bücher sidn eher bedrückend ;)) und "Du oder das ganze Leben"? Dann lest mal in "Losing it" rein.


"Losing it" ist ein tolles, aber vor allem wahnsinnig humorvolles Buch über das erste Mal - wenn alles schief geht. Da mir der Roman stellenweise ein bisschen unausgereift vorkam, vergebe ich 4 von 5 Herzen :)

 Band 2: Faking it - Alles nur ein Spiel
erscheint am 2. Oktober 2014
Band 3: Finding it - Alles ist leichter mit dir
erscheingt am 5. März 2015

Kurzgeschichte:
Keeping her - Nichts einfacher als das
erscheint am 4. September 2014

 Vielen Dank an LYX für das Rezensionsexemplar!

Sonntag, 6. April 2014

[Rezension] Zersplittertes Herz

Titel: Zersplittertes Herz
Originaltitel: Unbreak Me
Autorin: Lexi Ryan
Verlag: Romance Edition
ISBN: 3902972033





Es sollte der schönste Tag in ihrem Leben werden.
Nein, nicht in Maggie Thompson's Leben. Denn ihr Ex-Verlobter heiratet niemand anderen als ihre Schwester. Nur widerwillig ist Maggie nach New Hope zurückgekehrt, um an den Feierlichkeiten teilzunehmen.
Doch dann kommt alles anders.
Am Abend der Hochzeitsfeier lernt sie zudem noch den attraktiven Asher kennen. Sie scheint ihn von irgendwo her zu kennen. Nur woher?
Und auch Asher ist fasziniert von Maggie, aber er ahnt, dass sie Geheimnisse mit sich trägt ...



Ja, ich lese schon wieder ein Buch aus dem österreichischen Verlag Romance Edition. Erstens einmal ist der Verlag in Österreich und ich kriege vor allen die Leseexemplare (Ätsch xP) und zweitens kann ich solchen Romantikbüchern nicht widerstehen. Bei "Zersplittertes Herz" handelt es sich wieder einmal um einen New Adult Roman.

Die groben Züge der Handlung habe ich oben schon erwähnt, ich will auch nicht mehr viel dazu sagen, da ich sonst einiges spoilere. Ich sage nur, dass die Autorin einige Sachen eingebaut hat, die mich haben erstaunen lassen. Von Asher's Beruf, aber auch sein Geheimnis bishin zu dem Päckchen, das Maggie mit sich trägt.
Mit Maggies Geheimnis traut sich die Autorin etwas, das ich noch nie in einem anderen Buch gelesen habe. Zumindest von den New Adult Romanen, die ich in letzter Zeit verschlungen habe. 

Maggie ist generell ein interessanter Charakter:  Sie ist keine Jungfrau, die sich sexuell entdeckt oder wurde von ihrem Freund mies behandelt oder betrogen. Nein, sie ist eine zerbrochene junge Frau. Die Leute in New Hope nennen sie hinter vorgehaltener Hand Schlampe. Zurecht?
Asher ist ein interessanter Gegenpart. Er ist, wie im Genre üblich, ein Bad-Boy, aber irgendwie auch nicht. Von Anfang an ist er sehr nett zu Maggie und lehnt sogar Sex mit ihr ab. Das es so was noch gibt ;) Das hat natürlich mit seinem Geheimnis zu tun.

Ja, leider kann ich nur im Groben beschreiben, um was es in der Story geht. Es sind einfach viele Geheimnisse und andere Sachen, die das Buch prägen. Aufgrund der angeschnittenen Themen, der verzweifelten Gefühle der Hauptpersonen und der unvorhersehbaren Wendungen habe ich das Buch sehr genossen ;)

Oh, was ich nicht vergessen darf. Es gibt in dem Buch gleich 3 verschiedene Sichten: Maggie, Asher und ihr Ex-Verlobter Will.


Auch hier finde ich das Cover wieder sehr gelungen. Ich mag es, das bis jetzt immer ein Pärchen auf den Covern des Verlags zu finden war.
Auch der Titel des Buches "Zersplittertes Herz" passt perfekt zum Inhalt.


Wem schon "Charade - Bittersüßes Spiel" gefallen hat, der könnte mit Lexi Ryans Buch auch sehr viel Spaß haben.


"Zersplittertes Herz" war ein schönes New Adult-Buch, bei dem allerdings die Tragik ein wenig die Romantik und die Erotik überwogen hat. Ich vergebe 5 von 5 Herzen!




 Vielen Dank an Romance Edition für das Rezensionsexemplar!